Kornelia Zellner

 

Mein Weg - meine Motivation

Es war ein langer Weg beruflichen Suchens, bis ich endlich gefunden habe, was mein Herz nährt. Als ich Ende der 90‘er Jahre „zufällig“ die Atemlehre nach Ilse Middendorf kennenlernen durfte, wurde ich in der Tiefe meiner Seele derart berührt, dass mich diese Verbindung zum Atem nicht mehr losgelassen hat. Der Atem ist zum Leitseil meines Lebens geworden. Er gibt mir Auskunft darüber, wie es mir wirklich geht, welche Beziehungen mir gut tun und welche weiteren Schritte für mich anstehen.

 

In meinen Gruppen und Einzelsitzungen kommen die Menschen in Kontakt mit den tragenden, ordnenden, nährenden und aktivierenden Kräften eines frei und ungehindert fließenden Atems. Kräfte, die ihnen wieder zur Verfügung stehen, um ihre Selbstheilung zu aktivieren und eigene Entwicklungs- und Entfaltungsprozesse auf den Weg zu bringen.

 

Der innere Ruf, Menschen in allen Lebensphasen zu begleiten, ebnete mir den Weg in den palliativen Bereich. Nach einer Weiterbildung in Palliativer Atemtherapie bei Ira Summer begleite ich Menschen sowohl im Hospiz, als auch in ihren eigenen vier Wänden, auf dem Weg des Loslassens und Hinübergehens in eine andere Dimension.

 

Die Ausbildungen zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und zur Gesprächspsychotherapeutin nach Carl Rogers haben mein Fundament gestärkt und machen mich zu einer Begleiterin auf Augenhöhe. Authentisch, empathisch und wertschätzend biete ich therapeutische Beziehung an. Immer in dem Gewahrsein, dass der Klient bestimmt, wann und in welcher Form er bereit ist zum „Auf“bruch.

 

Mein Weg ist seit langem ein Weg von innen nach außen. Meditation und Herzensgebet, der Atem und die Stille, Ausdauersport und Aufenthalte am Wasser geben mir die innere Ruhe und die Kraft, den täglichen Herausforderungen mitschwingend begegnen zu können.

 

Mein beruflicher Werdegang

2015 Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) in eigener Praxis

 

2001 Atemtherapeutin/-pädagogin (Dipl. BEAM)

4-jährige berufsbegleitende Ausbildung zur Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf

an der Bildungs- und Begegnungsstätte "Schule für den Erfahrbaren Atem" bei Ingrid White in München.

 

Seit 2001 Unterrichten der Atemlehre nach Middendorf an diversen Einrichtungen und Institutionen.

Ordentliches Mitglied im Berufsverband für den "Erfahrbaren Atem" Middendorf (BEAM)

 

Seit 2007 Atemgruppen und atemtherapeutische Einzelbehandlungen in eigener Praxis.

 

1994 Diplom Kauffrau, Ludwig-Maximilian-Universität München

 

 

Weitere Fortbildungen

2016 Fortbildung in Verhaltenstherapie

 

2015 Humanistische erlebnisorientierte Gesprächspsychotherapie (nach Carl Rogers)

 

2011 Qualifizierungskurs zur Hospizhelferin

 

2011 Palliative Atemtherapie bei Ira Summer (Begründerin der Palliativen Atemtherapie) in München.

 

2010 Anerkannte Seniorenbegeleiterin beim Landratsamt Dachau in Kooperation mit dem Dachauer Forum und der Caritas Dachau.

 

2008 Seelsorgerische Fortbildung über die Erzdiozöse München/Freising.